h1

Mobbing2.0? Welcome to the next Level

Februar 12, 2009

Auch wenn das vielleicht auf dem Blog „CodeCocktail“ etwas fehl am Platz ist möchte ich mich kurz mal zu etwas Äußern. Mich verblüfft zur Zeit schon sehr was in den Köpfen mancher Schüler vorgeht. Mein Anstoß zu dem ganzen war dieser Werbespot den ich ca vor 3 Tagen im TV gesehen habe:

Um ehrlich zu sein war ich relativ schockiert wie akut das Problem Cyber Mobbing mittlerweile sein muss, dass solche Spots im normalen Nachmittags/Abend-Programm gezeigt werden müssen. Was früher Schulranzen verstecken, Mütze abnehmen und Pausenbrot-Klau war, ist heute wie es scheint wesentlich anspruchsvoller und auf einer völlig anderen Ebene. Aufwendige Fotomontagen mit Photoshop, Terror-Videos auf Youtube und Gästebuch geflame/-spamme in diversen Social-Networks sind nur ein kleiner Teil der Druckmittel der nächsten Generation. Verwunderlich eigentlich wenn man überlegt wie der Wissenstand zum Thema „Internet“ sich entwickelt haben muss. Zog man früher solche Mobbing-Alyren dem großen dickdummen Jungen aus der 4a auf, überlegt man sich zur heutigen Zeit eher, ob es nicht doch nur der kleine Strick-Pullover und Brillenträger ist, mit dem nie jemand spricht. Kleine Pausenhof-Stänkereien gingen zumindest früher immer auf das Konto der stärkeren. Ob mittlerweile die „Starken“ klüger oder die „Schwachen“ mutiger geworden sind, kann ich für meinen Teil nicht wirklich sagen. Genauso wie ich mir nicht sicher bin ob ich Stolz auf die Integration des Internets und Wissenszuwuchs/Kreativitäszuwuchs der aktuellen Schülergeneration sein soll, oder mir eher Gedanken machen sollte wohin das ganze führt. Ob die „alten“ Mobbing Mehtoden auch weiterhin praktiziert werden? Auch auf die Gefahr hin wieder als Altkluger – Nostalgiker alá „früher war alles besser“ dazustehen bin ich trotzdem der Meinung das es zur heutigen Zeit als 13 jähriges Mädchen(siehe Video) durchaus schlimmer sein kann als zu meiner Schulzeit.
Ein weiterer Link zum Thema: CyberMobbing – 3sat Kulturzeit
noqqe.

2 Kommentare

  1. Wenn ich als dickdummer Junge die Wahl hätte zwischen a) auf dem Schulhof geschlagen zu werden oder b) verunstaltete Bildchen von mir im Internet florieren zu wissen, fiele mir die Entscheidung nicht sonderlich schwer… eindeutig letzteres.
    Mobbing ist großenteils Kommunikation und diese verlagert sich zunehmend ins tolle neue Medium Internet. Vom schwarzen Brett in der Schule zum Webspace ist es kein weiter Weg. An dem grundsätzlichen Problem ändert sich dadurch nichts, nur die Dimension ist durch den weltweit möglichen Zugriff eine andere geworden. Meines Erachtens ist aber vieles an der aktuellen Diskussion über Cyber-Mobbing ein Hype, der relativ schnell wieder abflauen wird. Letztlich ist Mobbing kein spezielles Internet-Phänomen, sondern ein allgemein menschliches.


  2. Cyber-Mobbing existiert schon solange es Instant Messenger gibt und komischerweise finde ich den Rummel drum zu übertrieben, obwohl ich selber früher gemobbt wurde.
    Man muss einfach begreifen, dass Mobbing nur die Oberflächlichkeit mancher Menschen reflektiert und „Mobber“ keine Kritikfähigkeit besitzen.
    Gewalt ist da etwas Anderes, aber da habe ich ja als Pazifist bessere Karten, als so manch anderer, auf dem viel Druck lastet.

    Den Sinn dieses Videos sehe ich nicht, allerdings finde ich einen Ignorierbutton (ja, im Video ist es ein Meldebutton, ich weiß) manchmal sehr angebracht.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: