Archive for Mai 2009

h1

Du bist Terrorist!

Mai 19, 2009

Du bist Terrorist! Sehr schön gemachtes Video, auch wenn der Inhalt eigentlich eher traurig ist – unbedingt weiteren zeigen!

Wer das alles nicht glaubt, der lese sich doch die verlinkten Seiten unterhalb des Videos durch.

Bei fefe entdeckt.

Advertisements
h1

Sqlite3 Dateien als MySQL importieren

Mai 10, 2009

Wie man die Datei erstmal exportiert hab ich hier beschrieben: https://codecocktail.wordpress.com/2009/05/10/sqlite-dump-exportieren/. Anschließend muss man folgende Änderungen durchführen:

– Begin Transaction und Commit entfernen (erste und letzte Zeile)

– doppelte Anführungszeichen durch ` ersetzen.

– autoincrement durch auto_increment ersetzen und Zeile mit sqlite_sequence entfernen

(Die Schritte aus dem letzten Punkt habe ich nur gelesen, bei mir waren sie nicht nötig)

Danach lässt die Datei sich als MySQL importieren.

h1

„premature end of script headers“ error

Mai 10, 2009

Der Fehler hat irgendwas mit Zugriffsrechten zu tun. Die schnelle und dreckige Lösung lautet:

server> chmod -R 777 folder

h1

Sqlite dump exportieren

Mai 10, 2009

Ich bin gerade dabei meine Test Sqlite Datenbank von Django zu exportieren um eine MySQL Datenbank auf dem Production Server benutzen zu können. Dafür musste ich ein Sql Dump erstellen der Sqlite3 Datei:

charly@lucy:~/py/django$ sqlite3 database.db .dump .quit >> database_dump.sql

Die Punkte vor „dump“ und „quit“ gehören dazu.


h1

Pixel vom Rand eines Bildes automatisch abschneiden

Mai 8, 2009

Ich hatte gerade das Problem, dass ich sehr viele (über 1000) kleine Icons ausdrucken will, diese sind unterschiedlich groß und haben am unteren Rand alle ein nerviges Copyright Zeichen, welches viel Platz beim Ausdrucken wegnehmen würde. Nach einiger Zeit bin ich zu folgender genialer Lösung gekommen:
charly@lucy:~/icons$ for file in *
> do convert -crop 100%x100%+0-12 $file $file
> done

Mit -crop kann man Teile aus Bilder ausschneiden. In diesem Fall sage ich: schneide 100% der Höhe und 100% der Breite aus und beginne bei den Koordinaten +0 -12, womit ich 12 Pixel vom unteren Rand aller Bilder abschneide. Jetzt werde ich denselben Spaß nochmal mit -resize 75% machen und dann soll mir nochmal jemand sagen, die Kommandozeile ist unpraktisch, mit einem herkömmlichen Bildbearbeitungsprogramm wäre diese Aufgabe wohl ein Ding der Unmöglichkeit gewesen.